Startseite
    Antiamerikanismus
    Antisemitismus
    Islamismus
    Verwaltete Welt
    Kulturindustrie
    Rassismus
    Aberglaube
    Kulturalismus
    Make a wish
  Über...
  Archiv
  African Islamism
  Gesammelte Werke
  Texte
  African witch-hunts
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sofakunst
   Wikipedia
   Fremdwörter-Lexikon
   Marx-Engels-Werke
   Asia Times
   This is Zimbabwe
   
   Achse des Guten
   adf
   africa daily
   african studies quarterly
   african sun news
   aftershow
   against
   allafrica.com
   Antibürokratieteam
   Arabs for Israel
   Jaegerzaun
   Atlas Shrugs
   Bad Blog
   Bahamas
   What is witchcraft?
   Botschaft Israels
   ca ira Verlag
   unterdemstrich
   Camera
   classless
   ChinaDaily
   Die Jüdische
   Dissidenz
   Emma
   e pluribus unum
   Ex-Blond
   EYEontheUN
   FdoG
   Frontierpost Pakistan
   Fuchsbau
   Gripsiltis
   Haaretz.com
   Hadith Database
   honestly concerned
   Iranfocus
   iraqui bloggers central
   israel defence force
   Israel News Infolive
   Israpundit
   Ivison
   Jerusalem Post
   John Cox
   kaffe ohne sahne
   Karwan Baschi
   LittleGreenFootballs
   lizas welt
   maedchenblog
   Matthias Küntzel
   MEMRI
   Middle East Info
   myissue
   nada
   No Blood for Sauerkraut!
   planethop
   prodomo
   sandmonkey
   sozioproktologe
   spirit of entebbe
   starblog
   Telegehirn
   tous et rien
   ugly dresden
   unkultur
   WADI
   weapons of modern democracy
   western resistance
   Wind in the Wires

kostenloser Counter

Webnews



https://myblog.de/nichtidentisches

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Dawn of the Red

Wenn dies eines jener niveaulosen Petz-Blogs wäre, dann würde hier jetzt eine Hymne auf den Humor von RTL folgen: Dieses hatte nämlich am 3.10. (Tag der deutschen Einheit) - während auf anderen Sendern die deutschen Massen die Mauern stürmten - „Dawn of the Dead“ im Programm. Vielleicht war nichts Besseres zu bekommen, vielleicht war es perfide, antideutsche Provokation. Gehässig die vielleicht beste Szene des Films, als der infizierte Überlebende auf dem Nachbardach seine Schreibtafel zur Warnung vor sich selbst mit Blut beschmiert, mit den begeisterten Deutschlandflaggenschwenkern auf der Mauer zu vergleichen, das wäre in manchen Kreisen sicherlich lustig. Aber da jene anders als faschistoide Zombies durchaus ein Recht auf bürgerliche Freiheit hatten, die der realsozialistisch-völkische Staat ihnen versagte und dies zudem kein niveauloses Petz-Blog ist muss ähnliches woanders gesucht werden.

Abgesehen davon ist "dawn of the dead" ein zwar ekelerregender, aber nichtsdestotrotz wichtiger Film. Die bewusstlose Masse von Zombies kann kaum anders als Kritik am Pogrom gelesen werden. Das Sein zum Tode hat sich in ihnen verwirklicht, wenngleich Vernichtung nur als Assimilation erscheint. Diese wird allerdings über den Virus biologisiert, die wirklichen Mechanismen verschleiert, offen bleibt, ob dieser Virus etwas hinzufügt oder beseitigt, also ob im Prinzip alle von je Zombies sind, und der Virus lediglich Hindernisse beseitigt, oder ob er erst die Vernichtungswut entfacht. Auf Nahrung scheinen die Zombies zudem nicht angewiesen zu sein, es ist, als errege die Anwesenheit eines Nichtidentisches, Lebendigen, die Wut, dieses zu vernichten, dem eigenen Untod gleichzumachen, in dem der Zombie gezwungen ist zu verharren. In dem völlig unrealistischen Siegeszug der Zombies - nichts wäre militärisch einfacher zu besiegen als eine völlig unintelligent kämpfende Masse, die sich zudem nicht reproduziert - ist gleichzeitig die unheimliche Totalität aufgehoben, mit der der Faschismus jeglichen bürgerlichen Widerstand brach. Unheimlichkeit erwächst aus der völligen Absenz staatlicher Kompetenz, bürgerlicher Widerstand muss sich selbst innerhalb der Lebenden mit Waffengewalt konstituieren. Nicht völlig ohne Grund ist die letzte sichere Festung das Warenhaus.

6.10.06 23:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung