Startseite
    Antiamerikanismus
    Antisemitismus
    Islamismus
    Verwaltete Welt
    Kulturindustrie
    Rassismus
    Aberglaube
    Kulturalismus
    Make a wish
  Über...
  Archiv
  African Islamism
  Gesammelte Werke
  Texte
  African witch-hunts
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sofakunst
   Wikipedia
   Fremdwörter-Lexikon
   Marx-Engels-Werke
   Asia Times
   This is Zimbabwe
   
   Achse des Guten
   adf
   africa daily
   african studies quarterly
   african sun news
   aftershow
   against
   allafrica.com
   Antibürokratieteam
   Arabs for Israel
   Jaegerzaun
   Atlas Shrugs
   Bad Blog
   Bahamas
   What is witchcraft?
   Botschaft Israels
   ca ira Verlag
   unterdemstrich
   Camera
   classless
   ChinaDaily
   Die Jüdische
   Dissidenz
   Emma
   e pluribus unum
   Ex-Blond
   EYEontheUN
   FdoG
   Frontierpost Pakistan
   Fuchsbau
   Gripsiltis
   Haaretz.com
   Hadith Database
   honestly concerned
   Iranfocus
   iraqui bloggers central
   israel defence force
   Israel News Infolive
   Israpundit
   Ivison
   Jerusalem Post
   John Cox
   kaffe ohne sahne
   Karwan Baschi
   LittleGreenFootballs
   lizas welt
   maedchenblog
   Matthias Küntzel
   MEMRI
   Middle East Info
   myissue
   nada
   No Blood for Sauerkraut!
   planethop
   prodomo
   sandmonkey
   sozioproktologe
   spirit of entebbe
   starblog
   Telegehirn
   tous et rien
   ugly dresden
   unkultur
   WADI
   weapons of modern democracy
   western resistance
   Wind in the Wires

kostenloser Counter

Webnews



https://myblog.de/nichtidentisches

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
EU will unbedingt kuscheln und kuschen

Obwohl es vor zwei Jahren schon nicht geklappt hat, will die Eu dem Iran unbedingt Atomtechnologie aufdrängen.
Die Grünen haben also ihren Willen bekommen.

Sie wussten schon immer, dass Atomlieferungen der USA an andere Staaten die Friedensverhandlungen mit dem Iran blockieren. Umgekehrt ist da natürlich kein Grund zur Beunruhigung:
"Wir werden [Ahmadinedschad] die anspruchsvollste friedliche Nukleartechnik anbieten", sagte EU-Chefdiplomat Javier Solana am Montag in Brüssel.

Nur doof, dass der Iran immer noch nicht die anspruchsvollste friedliche Nukleartechnik will. Fast könnte man meinen, die Eu wollen einen nuklear bewaffneten Iran mehr als Ahmadinedschad selbst. Mit ein paar Reaktoren ist es Ahmadinedschad ein Leichtes, entweder eine schmutzige Bombe zu basteln, seine Raketen mit Atommüll zu bestücken, oder ein bisschen abzuzwacken und obendrein noch Hochtechnologie vom feinsten am besten für umsonst ins Haus geliefert zu bekommen. Dazu wird ihm, weil er so nett ist, gleich noch ein gigantisches Paket geschnürt, das ihm Herrschaftssicherung und Kooperation auf lange Zeit garantieren würde.
Die antiautoritäre Erziehung versagt merkwürdigerweise, obwohl das Kind mit Zuckerbrot überschüttet wird, mag es nicht wirklich was davon knabbern. Was Ahmadinedschad wirklich will ist man-power, und nicht nuclear-power. Und die erhält er nur durch einen Phallus, eine nukleare Waffe.
Ahmadinedschad hat beim Pokern vier Öl auf der Hand, was es nötig macht einen royal flush, die Einstimmigkeit im Sicherheitsrat, die coalition of willing zu einem raschen Militärschlag, zusammenzuklauben. Der Vorschlag der EU ist dementgegen an ausgemachter Blödheit kaum zu überbieten. Man will einen Euroiran, ohne Rücksicht auf Verluste.
Bleibt als letzte Hoffnung die USA und Israel. Deren Haushalt ohnehin marginale Reserven aufweisen dürfte.
16.5.06 11:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung