Startseite
    Antiamerikanismus
    Antisemitismus
    Islamismus
    Verwaltete Welt
    Kulturindustrie
    Rassismus
    Aberglaube
    Kulturalismus
    Make a wish
  Über...
  Archiv
  African Islamism
  Gesammelte Werke
  Texte
  African witch-hunts
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sofakunst
   Wikipedia
   Fremdwörter-Lexikon
   Marx-Engels-Werke
   Asia Times
   This is Zimbabwe
   
   Achse des Guten
   adf
   africa daily
   african studies quarterly
   african sun news
   aftershow
   against
   allafrica.com
   Antibürokratieteam
   Arabs for Israel
   Jaegerzaun
   Atlas Shrugs
   Bad Blog
   Bahamas
   What is witchcraft?
   Botschaft Israels
   ca ira Verlag
   unterdemstrich
   Camera
   classless
   ChinaDaily
   Die Jüdische
   Dissidenz
   Emma
   e pluribus unum
   Ex-Blond
   EYEontheUN
   FdoG
   Frontierpost Pakistan
   Fuchsbau
   Gripsiltis
   Haaretz.com
   Hadith Database
   honestly concerned
   Iranfocus
   iraqui bloggers central
   israel defence force
   Israel News Infolive
   Israpundit
   Ivison
   Jerusalem Post
   John Cox
   kaffe ohne sahne
   Karwan Baschi
   LittleGreenFootballs
   lizas welt
   maedchenblog
   Matthias Küntzel
   MEMRI
   Middle East Info
   myissue
   nada
   No Blood for Sauerkraut!
   planethop
   prodomo
   sandmonkey
   sozioproktologe
   spirit of entebbe
   starblog
   Telegehirn
   tous et rien
   ugly dresden
   unkultur
   WADI
   weapons of modern democracy
   western resistance
   Wind in the Wires

kostenloser Counter

Webnews



http://myblog.de/nichtidentisches

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Geiseln im Iran

Wie memri in einem Newsletter mitteilt, werden in Iran Geiseln von Sunniten gefangen gehalten. Den Geiselnehmern geht es aber merkwürdigerweise nicht wie im Irak um einen Krieg gegen Kreuzfahrer und Juden, sondern angeblich um Gleichbehandlung und religiöse Freiheit, was immer man davon halten mag. Deutlich wird im Interview, wie in Iran Märtyrertum selbstverständlich ist, und dies selbstverständlich einschließen würde, auch einen nuklearen Gegenschlag in Kauf zu nehmen: schließlich ist der Tod für die Sache Allahs das Ziel und nicht das Mittel jedweden Handelns im islamischen Märtyrerkult.

Zitat aus dem Memri-newsletter:

Amir Harati: Am 16. März 2006. Ich war privat unterwegs und wurde in Tasuki verhaftet.

Roozonline: Welchen Beruf haben Sie?

Amir Harati: Ich bin seit 23 Jahren Offizier der Verkehrspolizei.
[...]

Roozonline: Wie geht es Ihnen jetzt?

Amir Harati: Mir geht es psychisch gut. Sie behandeln uns gut. [...] Aber wir wollen zu unseren Familien zurück. [...] Ich fordere von der iranischen Regierung, dass sie die Probleme unserer Brüder von ‚Jond´u´llah’ löst. Die sunnitischen Belutschen leiden seit Jahren grundlos in den iranischen Gefängnissen. Lasst diese Menschen zu ihren Familien zurückkehren, damit auch wir zu unseren Familien zurückkehren können. Einmal hatte ich die Gelegenheit [während meiner Geiselhaft] mit einem Majlessmitglied zu sprechen. Er versicherte mir, für mich zu beten. Verdammt noch mal, wir können doch selber den ganzen Tag für uns beten. [..]

Roozonline: Was halten Sie als Schiit von den Sunniten?

Amir Harati: Bei Gott, sie beten viel akkurater und pünktlicher als wir. [....]

Roozonline: Was wollen Sie uns noch mitteilen?

Amir Harati: Wir glauben doch alle an denselben Gott. Bitte erfüllen Sie die Wünsche unserer Brüder. [..] Stellen Sie sich doch mal vor, die Behörden haben hier angerufen und gesagt: ‚Tötet sie doch und macht Märtyrer aus ihnen.’ Warum tun sie so etwas?

Roozonline: Meinen Sie etwa, dass die Behörden von den Geiselnehmern fordern, Euch umzubringen?

Amir Harati: Ja, sie haben die Geiselnehmern aufgefordert, uns Geiseln zu töten. Dann haben sie behauptet, dass der Iran viele Märtyrer hat. Ist diese Vorgehensweise der Behörden menschlich?

Roozonline: Wollen Sie denn gerne auf diese Weise zum Märtyrer werden?

Amir Harati: Nein, auf keinen Fall. Nie, auf keinen Fall.
[...]

Roozonline: Wird man Sie töten, falls die Forderungen der Geiselnehmer nicht erfüllt werden.

Amir Harati: Ja, hundertprozentig. Sie sind dazu fest entschlossen. Das müssen die Behörden wissen. [..]
17.5.06 13:52
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung