Startseite
    Antiamerikanismus
    Antisemitismus
    Islamismus
    Verwaltete Welt
    Kulturindustrie
    Rassismus
    Aberglaube
    Kulturalismus
    Make a wish
  Über...
  Archiv
  African Islamism
  Gesammelte Werke
  Texte
  African witch-hunts
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sofakunst
   Wikipedia
   Fremdwörter-Lexikon
   Marx-Engels-Werke
   Asia Times
   This is Zimbabwe
   
   Achse des Guten
   adf
   africa daily
   african studies quarterly
   african sun news
   aftershow
   against
   allafrica.com
   Antibürokratieteam
   Arabs for Israel
   Jaegerzaun
   Atlas Shrugs
   Bad Blog
   Bahamas
   What is witchcraft?
   Botschaft Israels
   ca ira Verlag
   unterdemstrich
   Camera
   classless
   ChinaDaily
   Die Jüdische
   Dissidenz
   Emma
   e pluribus unum
   Ex-Blond
   EYEontheUN
   FdoG
   Frontierpost Pakistan
   Fuchsbau
   Gripsiltis
   Haaretz.com
   Hadith Database
   honestly concerned
   Iranfocus
   iraqui bloggers central
   israel defence force
   Israel News Infolive
   Israpundit
   Ivison
   Jerusalem Post
   John Cox
   kaffe ohne sahne
   Karwan Baschi
   LittleGreenFootballs
   lizas welt
   maedchenblog
   Matthias Küntzel
   MEMRI
   Middle East Info
   myissue
   nada
   No Blood for Sauerkraut!
   planethop
   prodomo
   sandmonkey
   sozioproktologe
   spirit of entebbe
   starblog
   Telegehirn
   tous et rien
   ugly dresden
   unkultur
   WADI
   weapons of modern democracy
   western resistance
   Wind in the Wires

kostenloser Counter

Webnews



http://myblog.de/nichtidentisches

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Hartz IV-Rollenspiel Teil 1 - Komplettlösung

 
Vor dem Spiel muss folgende Warnung ausgesprochen werden: Vorsicht, das Spiel macht extrem abhängig und ist insbesondere für Einsteiger schwer zu erlernen! Einige Szenen fördern die Gewaltbereitschaft, daher ist die Altersfreigabe auf 18 heraufgesetzt.
 
Nachdem du das Spiel installiert hast, must du erstmal die Grafik anpassen, auf meinem alten Rechner läuft das Spiel mit optimaler Auflösung extrem ruckelig und langsam, daher habe ich sie runtergesetzt, dann sieht man auch die Ekligkeiten net so stark.
Du hast die Auswahl zwischen mehreren Charakteren. Am spannendsten ist meines Erachtens "Hochschulabschluß", du kannst aber auch "Elektrotechniker" oder "Hauptschulabschluß" wählen, das hat in der Regel wenig Einfluß auf den Spielverlauf.
 
Wenn du in der Hartz-4 Welt gelandet bist, musst du dich erstmal mit der Umgebung vertraut machen. Wenn du eine Weile umherläufst, siehst du eine kleine Kaschemme, auf der "Erwerbsloseninitiative" steht. Sprich den Typ dort an, er hat wertvolle Tips für dich und kann dir zu jedem Zeitpunkt des Spieles weiterhelfen.
 
Besorge dir dann am besten jetzt schon ein Bewerbungsfoto im nahegelegenen Fotoatelier. Dafür geht dein Startgeld drauf.
Dann gehst du zu dem klassiszistischen Bau, auf dem "Kreisjobcenter" steht. Dort holst du deinen Antrag ab. Lass dir auf keinen Fall einen Termin aufschwatzen! Den Fallmanager siehst du schon noch früh genug. Zuerst wappnest du dich mit weiteren Utensilien: Dein Abizeugnis (eine beglaubigte Kopie bekommst du beim Stadtbüro für einige Euro Bearbeitungsgebühr), einen Lebenslauf, eine Mietbescheinigung und ein Abschlusszeugnis. Sprich mit der Frau im Turm, die kann dir weiterhelfen. Achte jedoch darauf, zur richtigen Zeit zu kommen, sonst ist sie verärgert und du kannst länger warten.
 
Fülle den Antrag aus. Das ist eine kleine Jump-and-run-sequenz mit kleinen Secrets. Pass auf die Fallen auf, besonders die "Bedarfsgemeinschaft" ist tückisch, man muss ihr auf Schritt und Tritt ausweichen. Deinen Haushalt führst du alleine, du willst schließlich nicht mit anderen Playern deine Punkte teilen.
 
Den Antrag gibst du dann an der Theke ab. Dort lässt du dir den Emfang bestätigen. Achte darauf, dass die Kopien gestempelt sind. Geschafft. Du kommst mit 3000 Erfahrungspunkten ins nächste Level und hast erstmal Zeit für ein paar Nebenmissionen: Skills upgraden, Punkte sammeln, Kontakte knüpfen. Besonders empfiehlt sich jetzt bereits die Kreditaufnahme bei günstigen Instituten, da eine kleine Durststrecke auf dich wartet, und die Vorbereitung des Vermieters und der NPC in deiner Wohnung. Sprich sie an und sag ihnen, dass sie nichts am Telefon sagen müssen. Dafür kriegst du weitere 1000 Erfahrungspunkte.
 
Nach zwei Wochen bekommst du einen Brief mit einer Vorladung. Jetzt wirds ernst. Öffne deine Truhe, nimm die Kontoauszüge der letzten drei Monate mit und das Bewerbungsoutfit. Du musst zur ersten Schlacht mit dem Endgegner. Insgesamt gibt es mindestens 3 weitere Begegnungen!
 
Beim Endgegner musst du besonders auf die Fragen achten, die dieser dir stellt. Antworte bei der Karrierefrage mit "Ich bewerbe mich gerade auf einen großen Auftrag." Wenn du hier etwas anderes antwortest, wirst du zum Sumpfkrautstampfen verdonnert.
Wenn du diese Begegnung überstanden hast, bekommst du 5000 Erfahrungspunkte und damit ein weiteres Upgrade. Verskillen kannst du dich zum Glück nicht, also setze entweder alles auf Intelligenz oder auf Geschicklichkeit. Stärke ist noch nicht so wichtig.
 
Jetzt heißt es erstmal warten. Ab jetzt darfst du nicht mehr länger als 3 Tage weg, ohne dich vorher beim KJC abzumelden, ansonsten wird dein Punktestand gelöscht, ein Highscore ist nicht mehr drin. Zwischenaufträge sind aber möglich. Kleinere Gegner erledigst du mit Links, den Auftrag in der Mine kannst du erledigen oder auch nicht. Kontrolliere regelmäßig den Briefkasten und dein Konto. Nach zwei Wochen gehst du erneut zum Endgegner, die zweite Runde. Er wird versuchen, an deinem Antrag Fehler zu finden. Bleibe freundlich und höflich, aber sage ihm auf keinen Fall deine Telefonnummer. Wenn du das schaffst, bekommst du ein weiteres Level-up.
 
Nach einem Monat sollte dann dein Geld da sein. Wenn nicht, solltest du erneut zum Endgegner und dich beschweren, oder du gehst direkt zur Burg und schreibst dort dem "Beschwerdemanagement". Das gibt zwar weitere 4000 EP, allerdings ist es auch extrem nervig und zeitraubend, weil man immer vom Bankautomat und zurück muss.
 
Ab jetzt erhältst du zwar Geld, aber auch Aufträge. Diese sind mehr oder weniger lukrativ und in jedem Fall nervig. Ab diesem Stand des Spiels geht es primär darum, Aufträge geschickt zu vermeiden. Reiche dazu ab und zu eine Bewerbung oder ein Attest ein. Niemand will schließlich Sumpfkrautstampfen für umsonst, stimmts? Wenn du allerdings erfolgreich 3 Monate gespielt hast, triffst du automatisch auf den Schläfer. Dieser gibt dir zwangsläufig einen fiesen Auftrag. Ab da macht das Spiel dann nur noch wenig Spaß, nach dem 5. Monat geht es von vorne los und du solltest dich nach einem Neuen umsehen. Als ich es das erste Mal durchgespielt hatte, also bis zu dem Punkt, an dem Geld auf der Bank ist, dauerte es 1,6 Monate. Also fangt rechtzeitig an, euch einzuspielen.
11.1.08 22:16
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Martin Bongards (12.1.08 10:58)
Normal, völlig normal. Bloß nicht Lebenswelt oder Logik mit der Armutsverwaltung in Verbindung bringen. Auch die erzielte Zeit von 1,6 Monaten ist ein gutes Ergebnis. Schneller geht es nur mit einer Klage. Weitere Tipps für Rollenspieler:

http://mittelhessen.verdi.de/personengruppen/sozialberatung

Schmankerl gefällig? In Gießen wurde am 8.1.08 die bundesweit erste richterlich angeordnete Bettenkontrolle von einem Polizeikommando durchgeführt.
Beste Grüße


nichtidentisches / Website (12.1.08 16:29)
Puh, da bin ich ja erleichtert, dass ich im Highscore im oberen Mittelfeld liege...

Also doch Bettenkontrolle. Nun, dass Gießen hier den Vorreiter macht wundert ja nicht wirklich. Wo kann man mehr über den Fall erfahren?
Beste Grüße
F.


Martin Bongards (12.1.08 19:37)
Hab Beschluss und Protokoll in der Kaschemme. Eine unendlich dumme Geschichte, gestrickt aus Ressentiment, Denunziantentum und Unfähigkeit. Mutmaßlich der Ex-Lover, denn nur der hatte die Informationen, geht zum dortigen Leistungsträger und behauptet, die verflossene wohne bei ihrem Neuen und nicht in ihrer eigenen Wohnung. Dort wohnt sie auch seit dem 1.11.07 tatsächlich, was sie auch gemeldet hatte. Somit kann der Leistungsträger genau ein Jahr später eine Bedarfsgemeinschaft vorläufig annehmen. Dagegen wäre dann nach den Vorgaben des Gesetzes vorzugehen. Trotzdem wird am 8.1.08 die Wohnung geratzt - ohne jeden Sinn und Verstand, denn die davon Betroffene arbeitet seit dem 1.1.08 wieder. Sie wird also nicht rechtswidrig behandelt weil sie erwerbslos ist, sondern weil sie es einmal war.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung